Kata- & Kata-Bunkai Workshop in Bebra

Am 15. Februar war es wieder soweit. Shihan Michael Lechte, 7. DAN und niedersächsischer Landestrainer für Selbstverteidigung war wieder bei uns zu Gast um die Kata Nijushiho zu lehren. Shihan Lechte ist ein großer Verfechter der Lehre, Kata über die in der Selbstverteidigung taugliche Anwendung zu unterrichten. Somit kann der Karateka die Techniken und Kombinationen beim Erlernen der Kata zuordnen und entwickelt ein besseres Verständnis für die Kata. Nach knapp 3 ½ Trainingsstunden ging der vereinsinterne Workshop, an dem nur eingeladene Karateka aus Kassel, Göttingen und Bad Hersfeld teilnahmen, mit einem sehr positiven Fazit der Teilnehmer zu Ende. Shihan Lechte wird sicherlich wieder den Weg zu uns nach Bebra finden.
Im Rahmen der Ausrichtung des Karate Vereins Bebra auf Karate zur Selbstverteidigung, lädt der Verein grundsätzlich zu seinen Lehrgängen nur Referenten ein, die ein großes Fachwissen in der praktischen Anwendung von Selbstverteidigungstechniken besitzen. Dies, und dass man mit Jürgen Dach und Jürgen Wacker (beide 3. DAN) sehr erfahrene Trainer in angewandter, straßenbezogener Selbstverteidigung, sowie in angewandter Kata-Bunkai besitzt, kommt den Mitgliedern des Vereins zu Gute. Das Leistungsniveau in der angewandten Selbstverteidigung, auch schon bei mittleren Schülergraden, liegt deutlich über dem Durchschnitt.

Bericht des karate Verein Bebra 1980 e.V.